Galavant

Musicals waren noch nie von großem Interesse für mich, weswegen ich der gerade gestarteten Serie “Galavant” anfangs sehr sehr skeptisch gegenüber stand. Nachdem ich ich dann aber durchgerungen habe und mir den Piloten angesehen habe, konnte ich kaum auf die zweite Folge warten.
In “Galavant” geht es um einen potenziellen Traumprinzen, dem seine Traumfrau von einem fremden König vor der Nase weggeschnappt wird. Als er versucht, seine Geliebt zurück zu gewinnen, entscheidet sich diese für den König, der sie entführt hat, weil dieser ihr Reichtum und Macht verspricht. Galavant ist daraufhin am Boden zerstört. Ein Jahr später soll sich jedoch eine Möglichkeit für ihn ergeben, das Herz seiner einst Geliebten zurück zu erobern.
Er begibt sich auf eine abenteuerlich Reise voller Überraschungen.
Wenn man jetzt noch daran denkt, dass ein Großteil der Dialoge gesungen wird, mag all das sehr abschreckend wirken. Aber die Serie ist so kurzweilig erzählt, steckt voller hintersinnigem Humor und vermag es selbst mich, als passionierten Musical-Gegner, in ihren Bann zu ziehen, dass mich getrost auf den Rest der Staffel freue.
Dan Fogelman, der die Serie produziert, hat sich in der Vergangenheit besonders im Animationsbereich und im Comedy-Genre im Kino einen Namen machen können.
Hoffentlich bleibt die Serie so frisch und überraschend, wie sie begonnen hat!