Hostages

Nachdem nun einige Folgen der Serie Hostages zu sehen sind, kann man sich ein Bild dessen machen, was in dieser Serie schon erreicht wurde, welches Potenzial sie hat, und warum sie sicherlich scheitern wird.
Vorweg ist zu bemerken, dass Hostages eine von Jerry Bruckheimer produzierte Serie ist, in der Toni Collette eine Mutter und Präsidentenchirurgin neben einem wie immer guten Dylan McDermott als Geiselnehmer spielt.
Ohne zu viel von der Handlung preiszugeben, kann man wohl sagen, dass der Titel die Prämisse sehr gut zusammenfasst.
Dr. Sanders ist eine erfolgreiche Chirurgin, die den Lungentumor des Präsidenten operativ entfernen soll. Kurz vor der OP wird ihre Familie als Geiseln genommen, und sie wird gezwungen, den Präsidenten bei der Operation umzubringen. Sehr schnell wird es klar, dass es sich bei den Geiselnehmern nicht um böse Terroristen handelt, sondern vielmehr um eine Gruppe, die ebenfalls unter Druck gesetzt wurde. So entsteht, wie in zu vielen Serien mittlerweile, eine Situation, in der eine große, übermächtige und geheime Organisation die Fäden in der Hand hält.
Genau hier liegt das Problem von Hostages. In dem Moment, wo man mit allen, noch so skrupellosen Akteuren sympathisieren kann, wirkt die Serie zu weichgespült. Warum hat man aus Dylan McDermotts Söldnertrupp nicht ganz klar zu Bösewichte gemacht, die perfekt organisiert nur auf ihr Geld aus sind? Wahrscheinlich, weil es sich um eine Broadcast Serie handelt, und man nicht die gleichen Freiheiten hat, wie es z.B. bei Homeland in Staffel 1 auf Showtime noch der Fall war.
Mit ziemlicher Sicherheit wird es die Serie nicht über die erste Staffel hinausschaffen. Und sie sollte es auch nicht. Das Thema gibt genug Stoff her, um eine straff und spannend erzählte erste Staffel zu produzieren. Danach würde die eigentliche Serienidee wahrscheinlich hinfällig werden, oder man müsste, wie es bei anderen Serien permanent passiert, sehr weit von der Anfangsidee abkommen, was mir schon oft eine eigentlich unterhaltsame Serie vermiest hat (Revenge, Homeland, Scandal, etc.).
Man darf also hoffen, dass Hostages noch einmal die Kurve kriegt und nach einer guten Staffel zu Ende geht.