The Brink

HBO hat mit der Serie “The Brink” mal wieder eine erstklassige Polit-Comedy abgeliefert.
In “The Brink” geht es, wie der Titel vermuten lässt, um einen kurz bevorstehenden Krieg zwischen Indien, Pakistan und China. Eine Reihe von problematischen Zwischenfällen und allerlei Fettnäpfchen sind dafür verantwortlich, dass die politischen Emotionen hochkochen. Mittendrin ist Alex (Jack Black), ein Mitarbeiter der Botschaft in Islamabad, der mithilfe des Aussenministers Walter Larson (Tim Robbins) versucht, die USA und Israel von einem Erstschlag gegen Pakistan abzuhalten.

Obwohl es eigentlich der perfekte Stoff für eine Politik-Militär-Machtspiel-Dramaserie ist, handelt es sich bei “The Brink” um eine in vielen Momenten sehr sarkastische aber nie herablassend wirkende Serie, die im Geiste von “Veep” es mal wieder geschafft hat, die Absurditäten “großer” Politik gekonnt offenzulegen. Beim Schauen der Serie ist man immer hin und her gerissen zwischen dem Gefühl “Garantiert läuft es in der Weltpolitik genauso ab” und einem unwohlen “Ich hoffe nicht”.

Die Besetzung ist super (wobei ich zugeben muss, dass ich Jack Black gegenüber ziemlich kritiklos bin) und man kann hoffen, dass nach der Pakistan Krise in zukünftigen Staffeln noch viele geopolitische Probleme gelöst werden.